Tourenprogramm

Hilfe

(bei der Tourenanmeldung)

 

Aktuelle Daten

(Mail und Telefonnummer in der Datenbank des Zentralverbandes)

 

Tourenreglement

(gilt für alle Vereinstouren)

 

Von der Halle an den Fels (M)

Teilnehmer/innen: Morgane, Anja, Simon, UrsLeiterin: Rebekka W. Freitag: Nach der Arbeit trafen wir uns in der Climbox. Bevor die Kletterfinken und der Klettergurt anzogen wurde, gab es einige theoretische Informationen. Partnercheck, sicher Sichern, Unterschiede Indoor/Outdoor, Fädeln am Stand, wichtige Vorbereitung eines Klettertages Draussen. Leicht schwitzend (nicht nur von den Informationen, doch auch von der Wärme direkt unter dem Dach), zog es uns ein erstes Mal nach Draussen an die Outdoorwand der Climbox. An einem 'echten' Stand wurden die theoretisch gelernten Inputs ein erstes Mal trocken ausgeführt. Alle Teilnehmenden konnten so ihr Wissen auffrischen und erweitern. Nach mehrmaligem Üben der verschiedenen Fädeltechniken galt der Rest des Abends dem Klettern 'outdoor' und dem Kennenlernen der Gruppe. Somit konnten wir am Ende des Abends ein für uns optimal passendes Klettergebiet aussuchen. Samstag: Die ersten Kratzspuren des Vorabends waren bereits gut verbunden. Ab dem Treffpunkt Spiez fuhren wir gemeinsam weiter nach Wilderswil. In wenigen hindernisreichen Gehminuten erreichten wir den auserwählten Sektor. Dort wurden die wichtigsten Aspekte des Klettern draussens praktisch repetiert, bevor es dann ernst galt und die Teilnehmenden kaum mehr zu stoppen waren. Es wurde geklettert bis die Handgriffe langsam automatischer, die Knoten immer wie präziser, die Augenringe langsam grösser und die Fingerspitzen wund wurden. Zufrieden mit zahlreichen neuen oder alt-neu-aufgefrischten Informationen machten wir uns auf den Weg nach Hause.